Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles 

Aktuelles aus dem Organisationsbereich IUD im Überblick

Aus dem Organisationsbereich

  • Von Bäumen und Sträuchern umgebenes kleines Lagerhaus an einer asphaltierten Straße

    Reaktivierung Munitionslager Kriegsfeld - militärische Nutzung trifft auf Nationales Naturerbe

    Im Januar 2019 Jahres wurde die Entscheidung getroffen, das ehemalige Munitionslager Kriegsfeld im Donnersbergkreis/Rheinland-Pfalz zu reaktivieren. Die Liegenschaft umfasst mehr als 150 Munitionslagerhäuser, diverse Verwaltungsgebäude, mehrere Kilometer Lagerstraßen, Regenrückhaltebecken und einen mehr als acht Kilometer langen Zaun.


  • Flyer auf einem Tisch. Im Hintergrund Rollups.

    Bundeswehr und Umweltschutz - gelebte Partnerschaft

    Vom 26. bis 30. August 2019 war der Campus der Johannes Gutenberg-Universität Austragungsort der bisher größten und thematisch umfangreichsten Umweltschutzfachtagung der Bundeswehr. Die Veranstaltung mit mehr als 200 zivilen und militärischen Angehörigen wurde vom Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr durchgeführt.


  • Eine weibliche und drei männliche Personen sitzen nebeneinander an einem Tisch, die beiden in der Mitte befindlichen männlichen Personen unterzeichnen Dokumente

    Erfolgreiche Kooperation wird um weitere drei Jahre fortgesetzt

    Der Präsident der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LAB Ni),  Jens Grote und der Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Bergen (BwDLZ),  Regierungsdirektor Olaf Lentzen trafen am 27. August 2019 zusammen um die Verlängerung des Mitbenutzungsvertrages für Teile des Camp Fallingbostel zu unterzeichnen. Vor Ort sind circa 200 Beschäftigte - davon 45 Mitarbeiter des LAB Ni – bei Behörden, Service- und Sicherheitsfirmen tätig, deren Weiterbeschäftigung durch die Fortsetzung der Mitbenutzung, gesichert werden konnte.


  • Gruppenbild mit rund 20 Personen im Freien an einem befestigten Ufer, im Hintergrund ein Schiff, das im Hafen festgemacht hat

    Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Rostock präsentiert sich auf der Hanse Sail 2019

    Die Hanse Sail in Rostock – eine der größten maritimen Veranstaltungen im Ostseeraum mit etwa 170 Schiffen aus 14 Nationen und abwechslungsreichen Bühnenprogrammen. Vom 8. bis 11. August 2019 konnten rund eine Million Besucher am Stadthafen Rostock und in Warnemünde die Hanse Sail 2019 erleben. Im Stützpunkt Warnemünder erhielten die Gäste einen Einblick in die gesamte Bandbreite der Bundeswehr. Auch der Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen stellte sich unter anderem mit dem Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Rostock dem Publikum vor.


  • Eine Frau und ein Mann sitzen an einem Tisch. Der Mann hält einen Stift in der Hand.

    „Mehr sein als scheinen – viel leisten und wenig hervortreten.“

    Am 6. August 2019 begrüßte die Präsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw), Ulrike Hauröder-Strüning, den Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Peter Tauber auf der Hardthöhe in Bonn. Nachdem Hauröder-Strüning im persönlichen Gespräch einen Überblick über das BAIUDBw und den nachgeordneten Bereich gab und besondere Themen ansprach, informierten die Abteilungsleiter der Behörde Dr. Tauber tiefergehend über das breite Portfolio des Amtes im Grundbetrieb und im Einsatz. Die Interessenvertretungen der Dienststelle hatten im Anschluss die Gelegenheit zu einer Gesprächsrunde mit dem Staatsekretär.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.09.2019 | Autor: 


https://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw.aktuell