Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles 

Aktuelles aus dem Organisationsbereich IUD im Überblick

Aus dem Organisationsbereich

  • Gruppenbild im Freien vor einem Kampfflugzeug auf einem Rasen

    21 neue Auszubildende für das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Köln

    Nicht nur für Soldaten, auch für zivile Berufe ist die Bundeswehr ein attraktiver Arbeitgeber. So konnte das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Köln am 1. August 2018 gleich 18 von 21 neuen Auszubildenden in seinen Reihen begrüßen. Die Palette der Ausbildungsberufe reicht dabei vom Tischler, Maler und Lackierer sowie Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme bis zu medizinischen und zahnmedizinischen Fachangestellten. Und Verwaltungsfachangestellte natürlich auch.


  • Lehrlinge an einem Experimentierpult

    Beruflicher Nachwuchs auch in Koblenz und Rostock

    Am 1. August starten traditionell die Auszubildenden in ihre gewerblich-technischen Lehrberufe. Das ist bei der Bundeswehr nicht anders. Und so gab es an diesem Tag bei den Bundeswehr-Dienstleistungszentren (BwDLZ), die die zivile Ausbildung koordinieren, einen regen Zulauf an neuem Personal. Das BwDLZ Koblenz beispielsweise begrüßte 28 neue Azubis für acht Ausbildungsberufe, in Rostock starteten zehn junge Menschen in fünf verschiedene Lehren.


  • Gruppenbild mit drei Personen hinter einem Tisch aus Eichenholz

    Fast perfekt – erfolgreiche Gesellenprüfung bei den Tischlern

    Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Bergen bildet seit 2005 in den Gewerken Schlosser, Elektriker, Klempner, Landmaschinen und Tischler mit Erfolg aus. Für einen der größten Arbeitgeber der Region sicher selbstverständlich, aber auch immer eine besondere Herausforderung und Verpflichtung. Zählen regelmäßig die Auszubildenden aus den Schlosser- und Elektrikerbereichen zu den Innungsbesten oder Landessiegern, so legten jetzt die Tischler nach.


  • Eine Frau und ein Mann halten gemeinsam einen überdimensionales grünen Stift in den Händen.

    Von Bergen nach Bergen - Leiterwechsel in der Bundeswehrverwaltungsstelle Belgien

    Auch wenn der Name Stöckemann gleichbleibt: Das Türschild am Leiterbüro musste gewechselt werden. Am 25. Juli verabschiedete in Obourg bei Mons in Belgien die Präsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw), Ulrike Hauröder-Strüning, die bisherige Leiterin der Bundeswehrverwaltungsstelle (BWVSt) Belgien, Regierungsoberamtsrätin Heike Stöckemann. Die Auslandsdienststelle der Bundeswehr war aber nur die theoretische Sekunde ohne Leitung, denn Stöckemann konnte den Grünstift direkt ihrem Nachfolger übergeben: Regierungsoberamtsrat Martin Stöckemann, ihrem Ehemann.
     


  • Zweistöckiger eingerüsteter Rohbau mit aufgezogener Richtfestkrone

    Alles im Plan: Richtfest für neues Unterkunftsgebäude in Veitshöchheim

    Am 19. Juli 2018 haben mehr als 100 geladene Gäste das Richtfest für ein neues Unterkunftsgebäude in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim gefeiert. Der Neubau wird im Rahmen der Agenda „Bundeswehr in Führung – Aktiv. Attraktiv. Anders“ errichtet. Im Oktober 2016 startete der Baubeginn mit dem Abriss eines in die Jahre gekommenen Unterkunftsgebäudes. Im Anschluss folgten die Rohbauarbeiten. Der Neubau soll insgesamt circa 16 Millionen Euro kosten. (Link ins Internet Heer)



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.08.18 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw.aktuell