Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Eine Serenade zum Abschied – Abteilungsleiterin IUD geht in den Ruhestand

„Sie haben die Wehrverwaltung nachhaltig geprägt! “ Mit einem Festakt und anschließender Serenade auf der Hardthöhe in Bonn wurde am 23. Mai die langjährige Abteilungsleiterin im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg), Ministerialdirektorin Alice Greyer-Wieninger, durch die Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen in den Ruhestand verabschiedet. Greyer-Wieninger war nicht nur seit 2012 die erste Abteilungsleiterin der neu aufgestellten Abteilung Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD), sie führte auch zuvor bereits sieben Jahre die „Vorgängerabteilung“ Wehrverwaltung, Infrastruktur und Umweltschutz.
 
Lesen Sie mehr

Feuerwehrfrau in Wunstorf – Feuer und Flamme in einer Männerdomäne

Jennifer S. ist eine von drei Frauen unter mehr als 70 Feuerwehrleuten bei der Bundeswehrfeuerwache Wunstorf. Die 32-Jährige sorgt mit ihren Kolleginnen und Kollegen für einen sicheren Flugbetrieb des Lufttransportgeschwaders (LTG) 62 auf dem Fliegerhorst Wunstorf, denn geflogen werden darf nur dort, wo der Brandschutz durch eine leistungsstarke Feuerwehr sichergestellt wird. Im Interview erzählt die zweifache Mutter über ihren Job auf einem der modernsten Militärflugplätze Europas, ihre Einsätze und die Chancen in ihrem Beruf.
Lesen Sie mehr auf der seite tag-der-bundeswehr.de

Aktuell thematisiert

  • Jetzt ist es amtlich.

    Neuer Leiter im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Weißenfels

    Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Weißenfels hat einen neuen Leiter. Mit einem Festakt in der ‘Kadette‘ Naumburg übergab die Vizepräsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw), Hedwig Hoffmann, am 23. Mai 2018 offiziell die Leitung an Regierungsoberamtsrat Dirk See. Der neue Leiter übernahm die Amtsgeschäfte von Regierungsoberamtsrätin Sylvia Wnuck, die nach Kiel wechselt. Wnuck stand der Ortsbehörde der Bundeswehr mit mehr als 300 Mitarbeitern seit 2012 vor.
     


  • In einem Labor öffnet ein Roboterarm den Deckel eines Schreibtisches.

    10.000 Mal berührt – Test der neuen Möbelserie auf Herz und Nieren

    Beim Deutschen Institut für Möbeltechnik in Rosenheim wird die kommende neue Möbelserie der Bundeswehr auf Herz und Nieren getestet. Dabei müssen die einzelnen Möbelstücke sogar bis zu 200.000 Zyklen überstehen: Mit dem mechanischen „DIN-Hintern“ nach EU-Norm testet das externe Institut die Belastbarkeit des freischwingende Stuhls. Insgesamt werden rund 500 verschiedene Tests durchgeführt. Einen Einblick in das Testlabor erhalten Sie im Video.


  • Soldatinnen und Soldaten stehen mit einem Tablett in der Hand an einer Speisenausgabe.

    Neu in allen Truppenküchen: Fitnesskost

    Frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Rezepte: Mit der Fitnesskost bringt das Verpflegungsamt der Bundeswehr seine Gäste in den Truppenküchen seit März 2018 mit 2.200 Kilokalorien durch den Tag.


  • Außenansicht eines Schießstandes im Bau

    Endspurt für ein Pilotprojekt am Standort Donaueschingen

    Am Standort Donaueschingen wurde am 9. Mai 2018 mit einem Richtfest der Endspurt für den Neubau einer Standortschießanlage für das Jägerbataillon 292 der Deutsch-Französischen Brigade eingeläutet. Die Fertigstellung und die Übergabe des Neubaus sind für das Frühjahr 2019 geplant. Für das Bauwerk sind Kosten von rund 25 Millionen Euro veranschlagt.


  • Ein Mann sitz an ein einem Tisch und schreibt in ein Buch, daneben sitzt eine Frau.

    Staatssekretär Silberhorn besucht den Standort Bonn

    Der parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn hat sich am 4. Mai mit einem Besuch des Kommandos Streitkräftebasis und des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) über zwei der größten Organisationsbereiche der Bundeswehr informiert. Neben der zunehmend multinationalen Ausrichtung der Streitkräftebasis stand beim Besuch des BAIUDBw dessen Aufgabenfülle und -komplexität im Fokus der Gespräche. Lesen Sie mehr auf www.bmvg.de.


  • Zwei Feuerwehrmänner zeigen Medaillen

    Berlin Firefighter Stairrun: Die Bundeswehrfeuerwehr räumt ab

    Am 5. Mai 2018 starteten rund 800 Feuerwehrleute aus elf Ländern zum 8. Berlin Firefighter Stairrun. Ziel war die 39. Etage des Hochhauses Park Inn Hotel. Auch 21 Zweier-Teams der Bundeswehrfeuerwehr nahmen teil: mit großem Erfolg! Drei Teams schafften es auf das Treppchen. Sehen Sie hier die Bilder des Tages.


  • Gruppenbild mit sehr vielen Personen, die teils vor, teils auf einem Löschfahrzeug stehen

    83 neue Brandmeister für die Bundeswehrfeuerwehr

    Nach 18 Monaten Ausbildung hatte das Warten für 83 Herren am 27. April 2018 ein Ende:  Die Absolventen der 30. Laufbahnausbildung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nahmen in Stetten am kalten Markt in einem feierlichen Rahmen ihre Zeugnisse und Ernennungsurkunden entgegen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.05.18 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw