Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Die Bundeswehrfeuerwehr – Sicherheit, wo die Truppe sie braucht

Blick auf ein verunfalltes Auto mit Feuerwehrmännern

Die Feuerwehrmänner und -frauen der Bundeswehr sind an zahlreichen Standorten bundesweit präsent. Ihre Aufgaben sind vielfältig. Rettung von Menschenleben, Einsätze an Flugplätzen oder die Brandbekämpfung auf Schiffen gehören ebenso dazu wie Einsätze in logistischen Einrichtungen, Untertageanlagen oder die Abwehr von Wald-, Moor- und Heidebränden auf Truppenübungsplätzen. Für den Erfolg dieser Einsätze ist eines unbedingt notwendig: das Wissen und Können „wie es geht“.
Sehen Sie mehr

Aktuell thematisiert

  • Major der Reserve Christian N.

    Als Architekt in den Auslandseinsatz

    Viele Reservisten unterstützen derzeit das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen im Bereich der Einsatzinfrastruktur, sowohl im Amt als auch im Einsatz vor Ort. Durch ihren Einsatz können nicht nur unbesetzte Dienstposten ausgefüllt werden, nein die Bundeswehr profitiert zum anderen auch über die langjährigen beruflichen Erfahrungen die sie bereits als Soldat im Reservistenstatus oder aus ihrem zivilen Berufsleben mitbringen. Dieses Knowhow und Engagement bringt auch Major d.R. Christian N. mit, der für das BAIUDBw als Architekt in den Auslandseinsatz geht.


  • Zwei Frauen an einem Schreibtisch sitzend

    Gemeinsamer Schwerpunkt: Die Bundeswehr im Südwesten Deutschlands

    Die Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Verteidigungsausschuss Anita Schäfer (CDU) besuchte am 7. April 2017 das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) in Bonn. Im Gespräch mit der Präsidentin BAIUDBw, Ulrike Hauröder-Strüning, lag das Augenmerk auf der Aufgabenvielfalt des BAIUDBw und die Präsenz des OrgBer IUD im Südwesten Deutschlands. Eine nachgeordnete Dienststelle des BAIUDBw, das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Zweibrücken, liegt im Wahlkreis der Abgeordneten.


  • Frontalansicht großes Transportflugzeug in einer Halle

    Wenn Giganten in die Werkstatt müssen

    Mit dem obligatorischen Spatenstich im Jahr 2009 startete in Wunstorf das aktuell größte Bauprojekt bei der Luftwaffe. Seither finden umfangreiche Neu- und Umbauarbeiten statt, um das neue Transportflugzeug Airbus A 400 M beim Lufttransportgeschwader (LTG) 62 aufzunehmen. Auf einer Gesamtfläche von knapp 455 Hektar entsteht einer der modernsten Militärflugplätze Europas. Neuestes „Prunkstück“ ist die Wasch- und Wartungshalle, welche das Kompetenzzentrum Baumanagement Hannover im Februar 2017 an die Truppe übergeben konnte – das größte Einzelbauwerk auf dem Fliegerhorst Wunstorf.


  • Eine Hand zieht einen Keks aus einer Packung

    Essen im Karton: Die Einmannpackung (EPa)

    Das Kürzel EPa ist in Bundeswehrkreisen berühmt und berüchtigt. Jeder hat dazu eine Meinung. Gerne gehen die Meinungen darüber auch auseinander. Dabei geht es – man ahnt es – um etwas zu Essen. (Lesen Sie mehr auf Bundeswehr.de)


  • Zwei Pokale und eine gerahmte Urkunde auf einem Tisch

    Zum zweiten Mal in Folge Top-Ausbildungsbetrieb

    Am 5. April 2017 ist dem Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Rostock (BwDLZ) zum zweiten Mal in Folge der Titel „Top-Ausbildungsbetrieb“ verliehen worden.In der Nikolaikirche Rostock konnte der Leiter des BwDLZ, Regierungsdirektor Jörg Hoyer, die Urkunde und den dazugehörigen Ausbilderpokal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock entgegen nehmen.


  • Ein Flugfeldlöschfahrzeug löscht ein brennendes Flugzeugmodell

    Neue Zulage für Ausbilder der Bundeswehfeuerwehr

    Die Bundesregierung hat unter anderem eine neue Erschwerniszulage für Ausbildungstätigkeiten im Feuerwehrdienst der Bundeswehr beschlossen. Diese erhalten Beamte und Soldaten, die unter realen Bedingungen in der Brandbekämpfung ausbilden oder in der praktischen Ausbildung für die Rettung aus Höhen und Tiefen eingesetzt werden. Damit sollen die hohen Belastungen, denen die Ausbilder selbst ausgesetzt sind, ausgeglichen werden. Insbesondere die Ausbilder an der Schule für ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben und des Einsatzausbildungszentrums Schadenabwehr der Marine profitieren von der Zulage. (Lesen Sie mehr auf bundeswehr.de)


  • Drei Personen sitzen am Tisch und unterhalten sich

    Hinter den Kulissen: Feuerwehrfrau Doreen Engel "Auf Stube"

    Das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr hat die Dienst- und Fachaufsicht über das Zentrum für Brandschutz der Bundeswehr in Sonthofen. Es führt 62 Bundeswehrfeuerwachen mit rund 3.000 Mitarbeitern. Eine davon ist Hauptbrandmeisterin Doreen Engel. Die Feuerwehrfrau wird am 28. März 2017 bei Rike und Robert zu Gast „Auf Stube“ sein. Bei uns gibt es jetzt schon exklusive Einblicke hinter die Kulissen.


  • Eine Frau und drei Männer stehen in einer Schreinerei

    Große Motivation bei der Ausbildung syrischer Flüchtlinge

    Am 20. März 2017 fiel beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) in Bogen der Startschuss für die Fortführung des Projektes Ausbildung syrischer Flüchtlinge im Modul Handwerk. Die Abteilungsleiterin Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg), Ministerialdirektorin Alice Greyer-Wieninger, verschaffte sich am 22. März einen Überblick und war sehr angetan von der hohen Motivation aller Beteiligter.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.04.17 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw