Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Enhanced Forward Presence – Auch die Verwaltung stellt sich auf

Ansicht eines Kasernengeländes

Der Aufbau der bis zu 1.000 Soldaten starken multinationalen NATO Battle Group in Litauen läuft seit Ende Januar auf Hochtouren. Die Bundeswehrverwaltungsstelle Polen wird zukünftig die Verwaltungsaufgaben, wie beispielweise Finanzen, Haushalt, Nebengebührnisse und Beschaffung für die rund 500 deutschen Soldaten vor Ort übernehmen. Um dafür bestens gerüstet zu sein, reiste die Leiterin, Regierungsoberamtsrätin Sigrid Manske, mit ihrem Expertenteam nach Litauen.
Lesen Sie mehr


Bundeswehr und Naturschutz: Zukunft gestalten – Natur erhalten

Drei Partner, ein Ziel

Bundeswehr und Naturschutz: Zukunft gestalten – Natur erhalten; unter dieses Motto stellen das Saarland, das Bundesministerium der Verteidigung und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – vertreten durch ihren Geschäftsbereich Bundesforst – ihre Vereinbarung über den Schutz von Natur und Landschaft auf militärisch genutzten Flächen. Diese Vereinbarung wurde am 23. Februar in Saarlouis vom Saarländischen Umweltminister Reinhold Jost, dem Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung Markus Grübel und dem Leiter des Bundesforstes Gunther Brinkmann unterzeichnet.
Lesen Sie mehr

Aktuell thematisiert

  • Fünf Männer in Feuerwehrschutzkleidung übernehmen einen Verletzten aus einem Hubschrauber

    „Wasser marsch“: Inbetriebnahme Löschanlage am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

    Am 20. Februar 2017 wurde ein neuer Bestandteil des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg geprüft: auf der rund 5.000 Quadratmeter großen Helikopter-Landefläche wurde die Inbetriebnahme der Löschanlage durchgeführt.


  • Symbolisches einschlagen des letzten Dachnagel

    Bundessprachenamt feiert Richtfest für neues Internatsgebäude in Münster

    Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW feierte am 21. Februar 2017 zusammen mit den ausführenden Bauleuten, Handwerkern und Vertretern der Bundeswehr, Politik, Verwaltung und Wirtschaft das Richtfest des neuen Internatsgebäudes des Bundessprachenamtes „Sprachzentrum West“ in Münster. Auf dem Bundeswehrgelände im Stadtteil Coerde entsteht seit Mai 2016 das neue Unterkunftsgebäude für Teilnehmer an Sprachlehrgängen.


  • Mit schwarzen Planen bedeckter Erdaushub, dahinter ein Bagger

    Bauschutt hinter Panzerglas – Sanierung von Altlasten in Stadtallendorf

    Bagger fahren mit Panzerglasscheiben, Arbeiter tragen persönliche Schutzkleidung, jede Schaufel Erdaushub muss vor dem Abtransport untersucht werden – diese Baustelle im hessischen Stadtallendorf hat es in sich. Im Rahmen des Altlastenprogramms der Bundeswehr saniert der Organisationsbereich IUD in Zusammenarbeit mit der Landesbauverwaltung Hessen und zivilen Baufirmen seit März 2016 das Gelände einer ehemaligen Sprengstofffabrik.


  • Hingucker: Das neue Unterkunftsgebäude in Blankenburg (Harz)

    Attraktive neue Einzel-Appartements

    Das aktuell modernste Unterkunftsgebäude der Bundeswehr ist am 8. Februar in der Feldwebel-Anton-Schmid-Kaserne in Blankenburg (Harz) übergeben worden. 34 attraktive Einzel-Appartements können fortan von den dort stationierten Soldatinnen und Soldaten des Sanitätsdienstes bezogen werden. Knapp zwei Millionen Euro investierte die Bundeswehr in diesen Neubau, den ersten dieser Art bundesweit.


  • Porträt männlicher Person vor einem gemalten Bild in einem Büro

    Der oberste Arbeitsschützer der Bundeswehr

    Wenn es um das Thema „Arbeitsschutz“ geht, denkt man zumeist spontan an die jährliche Arbeitsplatzbegehung. Dass Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit ein sehr viel weiteres Feld sind, das weiß Erich Becher bestens. Denn der Direktor im Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) ist nicht nur Leiter einer ganzen Referatsgruppe, die sich mit dieser Thematik befasst, sondern auch Leitender Sicherheitsingenieur der Bundeswehr – und damit der oberste Arbeitsschützer für die gesamte Bundeswehr.


  • Ein Mann hockt neben einer Löschwassereinspeisung

    Wer spielt mit dem Feuer? Unterwegs mit einem Hauptbrandmeister

    16 Sachbearbeiter Brandschutz sind beim Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) tätig. Hauptbrandmeister Holger Luckstein ist einer von ihnen. Sein Arbeitsplatz sind die Kasernen von Rostock bis Hamburg. Dort ist er der Fachmann für den vorbeugenden Brandschutz. Eines ist sicher: Mit ihm verbrennt man sich nicht so schnell die Finger.


  • Erdarbeiten

    Präsenz in Litauen

    Im litauischen Rukla hat die Aufstellung des multinationalen NATO Bataillons für enhanced Forward Presence (eFP) begonnen. Ein 17-köpfiges Vorauskommando der Bundeswehr und die ersten belgischen Soldaten sind bereits eingetroffen. Um die infrastrukturellen Voraussetzungen für die Unterbringung und die Einsatzbereitschaft der zukünftig mehr als 1.000 Soldaten sicher zu stellen, sind auch Angehörige des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) seit Mitte Januar 2017 vor Ort.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 24.02.17 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw