Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

„Gut untergebracht“ Die Agenda Attraktivität bringt Hotelstandard für die Bundeswehr-Studenten

Eine Frau steht im Freien an einem Rednerpult.

Ein Studium an den Universitäten der Bundeswehr bedeutet intensive Wissensvermittlung und konzentrierte Arbeit, aber auch kameradschaftliches Zusammenleben auf dem Uni-Campus. Man ist hier im Wortsinne „gut untergebracht“. Mit der Einweihung eines neuen Wohnheims wird der neue Unterkunftsstandard der Agenda Attraktivität jetzt auch an der Universität der Bundeswehr München etabliert.
Lesen Sie mehr


Truppenübungsplatz-Premiere: Breaching-Anlage in Klietz

Vier Männer, davon zwei in Uniform, tragen weiße Schutzhelme und graben mit Spaten im Erdreich.

Auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Klietz entsteht in den nächsten zwei Jahren eine in Deutschland bisher einmalige Breaching-Anlage. Am 22. Juni 2017 wurde für diesen Neubau, in dem die Soldaten Zugangs-Sprengungen üben sollen, der erste Spatenstich vollzogen. 3,4 Millionen Euro werden in diesen Gebäudekomplex in Sachsen-Anhalt investiert.
Lesen Sie mehr

Aktuell thematisiert

  • Ein Mann sitz mit einer Frau an einem Tisch und unterschriebt einen Vertrag

    Vertrag für neue Möbel in den Unterkünften unterzeichnet

    Ein zeitgemäßes, attraktives Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld ist der Bundeswehr sehr wichtig. Dazu gehört auch eine moderne Ausstattung der Unterkünfte, in der sich die Bundeswehr-Angehörigen wohlfühlen. Im Rahmen der Agenda Attraktivität wird eine neue, zeitgemäße Möbelserie eingeführt. Am 21. Juni 2017 zeichnete die Präsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw), Ulrike Hauröder-Strüning, den entsprechenden Vertrag, mit dem der Firma ASS Einrichtungssysteme GmbH aus Stockheim in Bayern der Zuschlag erteilt wurde, die Unterkünfte der Bundeswehr mit neuen Möbeln auszustatten.


  • Objektmanager Schilb zeigt die infrastrukturellen Möglichkeiten

    Neue Ausbildungseinrichtung für Bundeswehr-Feuerwehr in Bergen nimmt Gestalt an

    Bergen ist eine Stadt im nördlichen Landkreis Celle in Niedersachsen. Sie liegt in der Lüneburger Heide, jeweils rund 24 Kilometer entfernt von Soltau und Celle. Nach Abzug der Briten in 2015 stellt die neue Ausbildungseinrichtung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst der Bundeswehr einen kleinen, aber dennoch wichtigen Schritt zur Kompensation am Standort Bergen dar.


  • Blick von oben auf eine Außenanlage, in der viele Personen an Ständen stehen

    Mit Bier und Sprotten in den Ruhestand

    Maritime Gespräche bei Bier und Sprotten“: seit 1985 eine der zentralen Veranstaltungen der Bundeswehr während der Kieler Woche. Auch am 19. Juni 2017 konnten die Gastgeber, Präsidentin Ulrike Hauröder-Strüning vom Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) und Oberst i.G. Ralf Güttler vom Landeskommando Schleswig-Holstein, wieder knapp 350 Gäste begrüßen.


  • Gruppenbild mit einer weiblichen und zwei männlichen Personen hinter einem Dienststellenschild vor einem Dienstgebäude

    Schnupperkurs mit Kompetenz

    Das Kompetenzzentrum Baumanagement München (KompZ BauMgmt M) hatte vom 16. Januar 2017 sowie 24. April 2017 bis jeweils 16. Juni 2017 zeitweise zwei Praktikanten gleichzeitig eingestellt: Karoline Kirschfink mit einem Abschluß Bachelor of Science (B.Sc.) Fachrichtung Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement und Daniel Flessa, der sich kurz vor Studienende zum Bachelor of Laws (LLB) Fachrichtung Wirtschaftsjurist befand. Beide erhielten einen guten Einblick in die umfangreichen Aufgaben eines KompZ BauMgmt und konnten gleichzeitig die Kollegen tatkräftig unterstützen.


  • 120 Frauen und Männer stehen vor dem Eingang eines großen Hauses und werden fotografiert

    „Wir marschieren mit an der Spitze“

    „Wir Alle sind IUD.“ Diese vielfach vier zitierten Worte begleiteten die Gemeinsame Führungskräfte-Tagung der Abteilung und des Organisations-bereiches Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) der Bundeswehr am 13. und 14. Juni in Berlin und hätten gut als Motto zur traditionellen Veranstaltung im Tagungszentrum der Julius-Leber-Kaserne gepasst.


  • Luftbildaufnahme von einem Veranstaltungsplatz mit vielen Menschen zwischen Zelten und militärischen und zivilen Fahrzeugen

    Große Verbundenheit – Tag der Bundeswehr in Weiden

    „Willkommen Neugier“: Unter diesem Motto bot der Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) am 10. Juni 2017 in Weiden in der Oberpfalz einen einzigartigen Einblick in die weitgefächerten Aufgaben und Möglichkeiten der Bundeswehr. Das Besondere an diesem Tag: die Bundeswehr lud nicht in eine ihrer Liegenschaften ein, sondern präsentierte sich auf einem Platz direkt an der Innenstadt. Fast 10.000 Besucher erkundeten den Platz und zeigten auch die Verbundenheit der Region mit der Bundeswehr.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.06.17 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw