Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Ich bin iM EINsatz: Teamleader des Küchenpersonals in Prizren

Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor. Heute: Susanne W., Verpflegungsoffizier im Kosovo
Lesen Sie mehr auf www.einsatz.bundeswehr.de

Unterirdische Brandbekämpfung in Wildflecken

„Hitzewelle“, „Dürre“, „Heißzeit“ lauten die Schlagzeilen des Sommers 2018 in Deutschland. Landesweite Waldbrände halten die Feuerwehren rund um die Uhr in Alarmbereitschaft. Auch die 62 Feuerwachen des Zentrums für Brandschutz der Bundeswehr.
 
Lesen Sie mehr

Aktuell thematisiert

  • Höhenblick auf ein Gebäude mit Solarpanelen auf dem Dach

    Energiewende auch im Einsatz?

    Der Organisationsbereich IUD entwickelt die Energieversorgung von Einsatzliegenschaften weiter. In zwei Einsatzliegenschaften der Bundeswehr kann man gegenwärtig beobachten, wie Solarpaneele erstmals in größerem Umfang zur Energieversorgung der Soldaten im Einsatz genutzt werden. Die Camps Vie Allemande in Niamey (Niger) und Castor in Gao (Mali) erzeugen einen Teil der benötigten Energie durch Photovoltaikanlagen. Im Jahr 2019 soll dieses Vorhaben auch in Mazar-e Sharif (Afghanistan) umgesetzt werden.


  • Portrait eines Mannes mit Kochkleidung

    Vorgestellt: Regionalmanager Andreas Lingemann

    Putendöner, Kohlrabi-Möhren-Flan mit Kartoffeln und Matjes mit Bohnensalat. Diese und andere abwechslungsreiche Gerichte stehen in dieser Woche auf dem Speiseplan der Truppenküchen. „Die Mittagsmenüs mit nur rund 700 Kilokalorien sind aus der neuen ausgewogenen und kalorienreduzierten Fitnesskostlinie“, weiß Andreas Lingemann. Er ist einer von 42 Regionalmanagern des Verpflegungsamtes der Bundeswehr und führt sechs Truppenküchen im Bereich Oldenburg.


  • Blick auf eingerüsteten Hallenrohbau mit kleineren Hallen an der rechten und linken Seite

    Richtfest bei den Marinefliegern – Instandsetzungshalle für den „Seelöwen“

    Ein wichtiger Meilenstein bei der Einführung des neuen Marinehubschraubers NH90 Sea Lion: am 15. August 2018 konnte beim Marinefliegergeschwader 5 in Nordholz Richtfest gefeiert werden. Nach einem Jahr Bauzeit entsteht nunmehr aus dem Rohbau in einem weiteren Jahr die Instandsetzungshalle für den neuen Hubschraubertyp.  Die Gesamtkosten für die Halle werden mit rund 13,4 Millionen Euro veranschlagt.


  • Junge weibliche Person in einem Büro vor einer Deutschlandfahne

    Von Shanghai nach Lüneburg – Praktikum fernab der Heimat

    Die längste Anreise in die Lüneburger Heide: Die 16-jährige Sophie Wachholz absolvierte vor Kurzem ein Praktikum beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Munster und wurde im Travel Management in Lüneburg eingesetzt. Das Besondere daran: Lüneburg ist circa 8.500 km von Sophies Heimat Shanghai entfernt.


  • Gruppenbild am Ufer

    Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Rostock präsentiert sich auf der Hanse Sail

    Die Hanse Sail in Rostock – ein maritimes Volksfest mit etwa 170 Schiffen aus zehn Nationen und abwechslungsreichen Bühnenprogrammen. Vom 9. bis 12. August 2018 konnten rund eine Million Besucher am Stadthafen Rostock und in Warnemünde die Hanse Sail 2018 erleben. Auch die Deutsche Marine – als langjähriger Partner der Großveranstaltung – beteiligte sich und öffnete an drei Tagen die Tore des Stützpunktes Warnemünde. Hier erhielten die Gäste einen Einblick in die gesamte Bandbreite der Bundeswehr, auch der Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) stellte sich dem Publikum vor.


  • Die Außenansicht eines Altbaus

    Mietwohnung statt Koje

    Auftrag: kurzfristige Unterbringung von rund 700 Marinesoldaten, die nicht mehr auf dem Schiff wohnen dürfen. Aber wie, wenn in der Kaserne nicht genug Platz ist? Die Antwort darauf hat Marko Schaub.


  • Gruppenbild im Freien auf einem Rasen

    12 neue Auszubildende beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Berlin

    Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2018 starten neun junge Frauen und drei junge Männer ihre Berufsausbildung beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Berlin. Gleich zehn davon konnte der Leiter des BwDLZ Berlin, Leitender Regierungsdirektor Olaf Möbius, am 1. August 2018 begrüßen. Auch diesmal werden die verschiedensten Berufe ausgebildet. Hierzu zählen unter anderem Köche, Medizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Fachangestellte, aber auch Fachlageristen und Verwaltungsfachangestellte.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.08.18 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw