Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Countdown läuft - Anmeldungen noch bis Freitag 23. Sptember

Mehrere Männer in Kochkleidung beim Zubereiten einer Vorspeise

In der Zeit vom 4. bis 6. Oktober 2016 findet in der Ruhleben-Kaserne in Plön die Culinary Military Challenge (CMC) statt. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um einen Wettbewerb zur Nachwuchsgewinnung für die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr. Eine Anmeldung ist noch bis einschließlich Freitag, 23. September 2016 möglich.
Culinary Military Challenge (CMC) 2016


Gesund arbeiten, gesund leben – Gesundheitstag auf der Bonner Hardthöhe

Menschen auf Sportmatten in einem Raum

„Gesund arbeiten, gesund leben“ – unter diesem Motto stand am 14. September 2016 der zweite gemeinsame Gesundheitstag in der Liegenschaft Hardthöhe in Bonn. Zu den vier Schwerpunktthemen Bewegung, Suchtprävention, Stressbewältigung und Ernährung hatte das Organisationsteam ein umfangreiches Programm aus Fachvorträgen, Informationsangeboten an verschiedenen Aktionsständen und diversen Sportangeboten zum Mitmachen zusammengestellt.
Lesen Sie mehr


Mit Gunst und Verlaub!“ – Richtfest für gleich drei Gebäude

Mehrere Personen schlagen lange Zimmermannsnägel in Holzbalken

Richtfest in der Löberfeld-Kaserne: Nach nur zwei Jahren Bauzeit feierten der Bauträger und die beteiligten Handwerker am 5. September in Erfurt die Fertigstellung der Rohbauten für zwei Büro- und ein Unterkunftsgebäude. Für die drei Neubauten – je ein Dienstgebäude für das Logistikkommando und das Karrierecenter sowie ein gemeinsam genutztes Unterkunftsgebäude – werden insgesamt knapp 15 Millionen Euro ausgegeben.
Lesen Sie mehr

Aktuell thematisiert

  • Drei Personen stehen hinter einem Tisch auf dem Pokale stehen

    Behördenschießen 2016 – Pokale für den Sieger Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr

    Das Streitkräfteamt Bonn richtete am 1. September 2016 auf dem Schießstand der Kreisjägerschaft Bonn in Bad Neuenahr-Ahrweiler das dritte Behördenschießen für zivile und militärische Behörden im Bonn-Kölner Raum aus. Dabei ging das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) als Gesamtsieger unter den insgesamt 15 Mannschaften hervor. Die Siegerpokale fanden mit einer erfreulichen Übergabe an die Vizepräsidentin BAIUDBw, Hedwig Hoffmann, am 8. September 2016 ihr (vorerst) neues Zuhause auf der Hardthöhe.


  • Gruppenbild mit circa 40 Personen vor einem Dienstgebäude

    Brandschutz im Flugbetrieb - ein „heißes“ Thema

    Wer einen sicheren Flugbetrieb will, muss sich mit Brandschutz intensiv auseinandersetzen und diejenigen, die damit zu tun haben, zusammenbringen. Daher fand auf Initiative des Luftfahramtes der Bundeswehr (LufABw) als nationale militärische Luftfahrtbehörde und somit Verantwortungsträger für die Gewährleistung eines sicheren militärischen Flugbetriebs in der Bundeswehr unter Mitwirkung des fachlich zuständigen Organisationsbereichs IUD vom 6. bis 7. September 2016 die erste Fachtagung „Brandschutz im Flugbetrieb der Bundeswehr“ in Köln-Wahn statt. (Link ins Internet Luftfahrtamt der Bundeswehr)


  • Ein Mann in Zimmermannskluft liest von einem Blatt ab, im Hintergrund ist ein Richtkranz zu sehen

    Neue Unterkünfte für Objektschützer – Richtfest in Schortens

    Auf dem NATO-Flugplatz Jever wurde am 2. September 2016 das Richtfest für Gebäude 163 gefeiert: Das Objektschutzregiment der Luftwaffe am Standort Schortens erhält ein weiteres Unterkunftsgebäude. Der Wohnkomplex umfasst Stuben für 42 Soldaten nach dem neuesten Unterkunftsstandard in Einzelstuben mit eigenem Sanitärbereich und Dusche. Das zweigeschossige Gebäude soll im Dezember 2017 bezugsfertig sein, die Baukosten werden sich auf rund 2,5 Millionen Euro belaufen.


  • Eine Frau überreicht einem jungen Mann eine Urkunde zwei Frauen im Hintergrund

    Vielfältiger Arbeitgeber Bundeswehr

    Beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Weißenfels war der 1. September 2016 gleich für sechs Mitarbeiter ein besonderer Tag. Drei starteten in die Beamtenlaufbahn, eine begann ihren Laufbahnaufstieg und zwei feierten ein Dienstjubiläum. Ein Termin, der die große Vielfalt des Arbeitgebers Bundeswehr deutlich macht.


  • Gruppenbild mit zwei weiblichen und einer männlichen Person

    Fest in weiblicher Hand – Leiterinnenwechsel in den Niederlanden

    Die Leitung der Bundeswehrverwaltungsstelle in den Niederlanden bleibt fest in weiblicher Hand: mit einem Festakt verabschiedete der Präsident des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) Matthias Leckel am 1. September 2016 in Brunssum die bisherige Leiterin Regierungsoberamtsrätin Anke Gieseler-Jabczynski nach knapp vier Jahren in ihre neue Verwendung. Gleichzeitig führte er Oberamtsrätin Birgit Hansen als Nachfolgerin in ihr neues Amt ein.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 16.09.16 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw