Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Arbeiten und Leben im Einsatz – Einsatzwehrverwaltungsstelle Prizren

Eine uniformierte Frau sitzt sich Notizen machend an einem Tisch unter freiem Himmel

In der Stadt Prizren hat die Einsatzwehrverwaltungsstelle KFOR ihren Sitz. Dort leistet auch Cordula N. ihren Dienst – in ihrem ersten Auslandseinsatz. Die 45-Jährige Beamtin aus dem Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) ist als Verwaltungsoffizier für Infrastrukturerstellung eingesetzt. Sie gewährt einen Einblick, wie ihr Alltag im Auslandseinsatz aussieht.
Lesen Sie mehr


Festakt zur Aufstellung des Zentrums Brandschutz der Bundeswehr

Männliche Personen in Feuerwehr- und Soldatenuniformen gehen mit Fahnen durch eine Innenstadt

Mit einem feierlichen Akt wurde am 24. Oktober die Aufstellung des Zentrums Brandschutz der Bundeswehr in Sonthofen begangen. Die Veranstaltung startete mit einem Gottesdienst in der Spitalkirche, gefolgt von einem gemeinsamen Festmarsch durch die vorwinterliche Sonthofener Innenstadt zur Jägerkaserne. Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung Ralf Brauksiepe würdigte in seiner Rede den Abschluss der Überführung der Bundeswehr-Feuerwachen in das Zentrum Brandschutz der Bundeswehr als einen weiteren sichtbaren Meilenstein im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr. Geführt wird das Zentrum von Oberst Michael Schuch.

Mehr

Aktuell thematisiert

  • Blick in einen großen Vorraum mit Kinderstühlen und drei Kindertischen, auf denen für ein Frühstück eingedeckt ist

    Kindertagesstätte „Lazarett-Zwerge“ beim Bundeswehr-Zentralkrankenhaus übergeben

    Ein weiterer Schritt zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst in der Bundeswehr: Mit der Aushändigung eines letzten Schlüssels vollendete das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Koblenz am 13. Oktober 2014 die Übergabe des Kindertagesstättenneubaus beim Bundeswehr-Zentralkrankenhaus Koblenz an den Betreiber, das Berliner Unternehmen „Dussmann KulturKindergarten gemeinnützige GmbH“. Der Leiter des BwDLZ, Leitender Regierungsdirektor Michael Tiede, übergab den Schlüssel persönlich an die Leiterin der Kindertagesstätte, Petra Koch. Ein Strauß Blumen für die „Kita-Chefin“, ein großes buntes Spielzeug-Recycling-Fahrzeug und zwei Bilderbücher gehörten zu den Beigaben.


  • Frontansicht einen rechteckigen Gebäudes mit verglasten Einfahrtstoren für Groß-Kfz

    Neubau Feuerwache auf Flugplatz Faßberg übergeben

    Nach knapp vier Jahren Bauzeit wurde dem Transporthubschrauberregiment 10 auf dem Flugplatz Faßberg am 7. August 2014 ein neues Gebäude übergeben. Das Kombinationsbauwerk, das nur 50 Meter vom Rollfeld entfernt errichtet wurde, dient der Unterbringung der Flugplatzfeuerwehr sowie des Fliegerarztes. Die Kosten für den Neubau betragen rund 4,6 Millionen Euro.


  • Zwei Männer in Kochuniform garnieren mehrere Teller

    Culinary Military Challenge – Wer gehört zur Kochelite?

    An der Marineunteroffizierschule in Plön dampfen die Töpfe. Die dort untergebrachte Lehranlage für Verpflegung der VIII. Inspektion der Logistikschule der Bundeswehr ist der Ort für einen ungewöhnlichen, da rein kulinarischen Wettkampf: Die „Culinary Military Challenge“, die vom 7. bis 9. Oktober 2014 stattfand. Hier bewerben sich Nachwuchsköche der Bundeswehr um die Aufnahme in den elitären Kreis der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr. Am 8. Oktober 2014 begann um 8 Uhr morgens ein anstrengender Wettkampftag, der erst rund zwölf Stunden später mit einer Siegerehrung beendet wurde.


  • Sehr viele Besucher, die zwischen Ausstellungszelten stehen bzw. gehen

    Vereint in Vielfalt – Tag der Deutschen Einheit in Hannover

    Vereint in Vielfalt“ - so lautete das Motto für den Tag der Deutschen Einheit 2014 in Hannover. Über 500.000 Gäste wollten diese Vielfalt rund um den Maschsee erleben und besuchten am 2. und 3. Oktober 2014 die Ausstellungsmeile, auf der sich neben zahlreichen weiteren Verbänden und öffentlichen Institutionen auch die Bundeswehr präsentierte. Hierbei waren nicht nur die Streitkräfte vertreten, auch der Organisationsbereich IUD stellte den zahlreichen Besuchern seine Aufgabenvielfalt vor.


  • Weibliche und männliche Person sitzen an einem Tisch, auf dem ein Vertragswerk liegt

    Asylbewerber dürfen in Otto-Lilienthal-Kaserne

    Platz für Asylbewerber: In Ingolstadt unterzeichneten Adelheid Werner-Stemmer für den Freistaat Bayern und Regierungsdirektor Christian Fuchs, Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Ingolstadt, am 2. Oktober 2014 einen Mitbenutzungsvertrag, durch den Teile der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth dem Freistaat Bayern temporär für die Dauer von zwei Jahren zur Unterbringung von Asylbewerbern gegen Kostenerstattung überlassen werden. Hiermit setzte man eine entsprechende Entscheidung der Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen vom 14. September 2014 um.


  • Gruppenbild mit zehn männlichen Personen auf einer Treppe vor einer Eingangstür

    Kochen mit künstlerischen Einlagen

    Einmal selbst den Kochlöffel schwingen: Einen Preis der besonderen Art lösten die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Oberpfalz am 3. und 4. Oktober 2014 in der Jägerkaserne im niedersächsischen Bückeburg ein: bei ihrem zweitägigen Besuch durften sie der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr in die Töpfe schauen und in der Küche selbst mit Hand anlegen. Anschließend wurden die zubereiteten Speisen beim gemeinsamen Grillen verkostet.


  • Im Kreis mehrerer männlicher und weiblicher Personen hält männliche Person ein Dienststellenschild

    Das Aus nach 58 Jahren – BwDLZ Ellwangen aufgelöst

    Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Ellwangen hat nach über 58-jähriger Geschichte seine Pforten geschlossen. Mit einer feierlichen Veranstaltung stellte der Präsident des vorgesetzten Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw), Matthias Leckel, die Ortsbehörde am 30. September 2014 außer Dienst. Der bisherige Zuständigkeitsbereich des BwDLZ Ellwangen wurde aufgeteilt und an die BwDLZ Ulm, Ingolstadt, Bruchsal und Veitshöchheim übertragen.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 24.10.14 | Autor: 


http://www.iud.bundeswehr.de/portal/poc/iudbw?uri=ci%3Abw.iudbw